. .

News

15.05.2019
Gleitschutzsensoren
Gleitschutzsensoren
Mehr...

01.05.2019
Absolutes Einbaugebersystem
Absolutes Einbaugebersystem
Mehr...

01.02.2019
Neue Kleinststation
Neue Kleinststation
Mehr...

News Archiv News Archiv

Stellantrieb Stellantrieb

News

Stellantrieb

12.2011

Jetzt auch in Aluminium-Gehäuse


 

Aufwendiger Formatwechsel per Handrad war gestern. Mit dem PowerDRIVE-System funktioniert die Umstellung von Produktionsanlagen in kürzester Zeit, vollautomatisiert und zu 100 % transparent. Auf der SPS werden die Stellantriebe erstmals auch in unterschiedlichen Aluminium-Gehäusen zu sehen sein, die – genau wie die Edelstahlvariante – konform.

Insgesamt besteht das System aus drei einzelnen Elementen, die je nach Bedarf flexibel miteinander kombiniert werden können: einem Stellantrieb, einer dezentralen Elektronikeinheit sowie einem schleppkettentauglichen Hybridkabel.

 

Robuster Stellantrieb für unterschiedlichste Applikationen

Der kompakte (60 x 100 x 160 mm) Stellantrieb basiert auf einem 32-Bit-Mikrocontroller, einem DC-Brushless-Motor, einem effizienten Strinradgetriebe mit wahlweise 2, 5 oder 10 Nm Nennmoment, einem magnetischen Multiturn-Absolutwertgeber sowie einer kompakten Endstufe. Dank seiner hohen IP67-Schutzklasse und einem robusten Edelstahlgehäuse eignet sich der Stellantrieb für unterschiedlichste industrielle Anwendungen innerhalb des erweiterten Temperaturbereichs von -10 bis + 60 °C.

 

Stark vereinfachte Anschlusstechnik durch Hybridkabel

Unter dem Namen PowerDRIVE-Connect verbirgt sich ein Hybridkabel, das die Anschlusstechnik stark vereinfacht. Es ersetzt insgesamt drei Kabel, die normalerweise beim Anschluss eines Stellantriebs eingesetzt werden: zwei Feldbuskabel sowie die separate Spannungsversorgung. Das Hybridkabel ist für den Schleppketteneinsatz ausgelegt und konnte ohne Einbußen in der Abschirmung auf einen Durchmesser von nur 9,5 mm reduziert werden. Damit ist es nicht nur ressourcenschonend, sondern reduziert auch den Installationsaufwand erheblich.

 

Innovatives Steuerungskonzept mit steckbaren Feldbusmodulen

Die PowerDRIVE-Box unterstützt unterschiedliche Steuerungskonzepte mittels steckbarer Feldbusmodule. Grundsätzlich ist die PowerDRIVE-Box mit diversen Feldbusmodulen für PROFIBUS-DP, CANopen sowie Ethernet-basierten Industriestandards wie PROFINET, EtherNet/IP oder EtherCAT kundenseitig konfigurierbar. Sie wird in einem kompakten Gehäuse zur Hutschienenmontage geliefert. Die Hybridkabel der Stellantriebe können direkt auf die Federzugklemmen aufgelegt werden und reduzieren den Verkabelungsaufwand im Vergleich zu herkömmlichen Systemen deutlich.

An jede PowerDRIVE-Box können mittels Hybridkabel bis zu fünf Stellantriebe angeschlossen werden. Ein elektronischer Leitungsschutz ist ebenfalls in der PowerDRIVE-Box integriert. Das innovative Positioniersystem bietet eine komplette Systemlösung zur effizienten und flexiblen Einbindung von Stellantrieben in moderne Produktionsanlagen. Es erleichtert die Integration und Inbetriebnahme automatisierter Zustellachsen extrem und reduziert den Verkabelungsaufwand enorm.

Produktdetails