. .

net-line FW-5000 net-line FW-5000

News

15.08.2021
Sensor-Zwillinge
Sensor-Zwillinge
Mehr...

15.06.2021
Neue Redispatch 2.0 Box
Neue Redispatch 2.0 Box
Mehr...

25.05.2021
Neuer Gewindesensor
Neuer Gewindesensor
Mehr...

15.03.2021
Neuer DC-Spannungsprüfer
Neuer DC-Spannungsprüfer
Mehr...

Fernwirksysteme Fernwirksysteme

net-line FW-5000 net-line FW-5000

net-line FW-5000

Das net-line FW-5000 ist ein leistungsstarker Fernwirkkopf, der bereits in seiner Standardversion mit bis zu 20 seriellen Schnittstellen bestückt werden kann und drei unabhängige LAN-Segmente bereitstellt.

net-line FW-5000

Seine Fernwirkschnittstellen lassen sich – wie in der gesamten FW-Serie – im Anschlussraum eines 19 Zoll Baugruppenträgers bequem und bedarfsgerecht stecken. Für die TCP/IP-Netzwerkanbindung stehen integrierte SWI-1-Switche mit Kupfer und LWL zur Verfügung.

 

Redundante Fernwirkköpfe

FW-5000-Systeme erlauben den Einsatz als redundante Fernwirkköpfe. Hierfür werden die Fernwirklinien parallel auf beide Köpfe geschaltet und linienweise ausgeführt. Im Fall einer Störung übernimmt automatisch der nicht führende Kopf. Zur Netzanbindung können sämtliche partyline-fähigen Schnittstellen eingesetzt werden. Bei externen Modulen wird die Karte V24-3 eingesetzt. Deren Sendesignal ist abschaltbar, so dass mehrere Köpfe per RS-232-Anschluss direkt an das Kommunikationsmodul angeschlossen werden können – ohne kostspielige T-Koppler.

 

Das FW-5000 als Nahbedienplatz eines Stationsleitsystems

Durch den Einsatz eines optionalen skalierbaren Dual-Core-Prozessors kann das FW-5000 zum Stationsleitsystem ausgebaut werden und zusätzliche Serverfunktionen übernehmen. Die Dual-Prozessor-Variante FW-5000-Server bietet eine vollwertige PC-Umgebung im Baugruppenträger. Darüber hinaus können mit Hilfe eines 1,6 GHz Atom-Prozessors mit Windows-Embedded Standard-Betriebssystem Serverfunktionen wie OPC-Server, Vor-Ort-Visualisierung oder sogar ein kompletter Nahbedienplatz eines Stationsleitsystems integriert werden.

Die Server-Variante des FW-5000 stellt ein weiteres LAN-Netzwerksegment sowie Anbindungsmöglichkeiten für zwei zusätzliche FW-Schnittstellen zur Verfügung. Auf diese Weise wird eine redundante Anbindung an Leitstellennetzwerke ebenso möglich wie der Anschluss weiterer externer Komponenten.

Die Bedienung des FW-5000-Servers erfolgt über das abgesetzte Touch-Display FW-5000-touch. Viele Anwendungen können so bequem direkt vor Ort ausgeführt werden, etwa Diagnosen (mittels Webserver), Parametrierungen (mit setIT) oder auch Auswertungen von Störschrieben aus Schutzgeräten (im Comtrade-Format; in DigiView von NSE AG oder DIGSI® 4 von Siemens). Es entsteht ein vollwertiger Arbeitsplatz in industriefester Ausführung.

 

Typische Einsatzbereiche

Generell kann das net-line FW-5000 eingesetzt werden als:

  • Stationsleitgerät und Nahbedienplatz in der Feld- und Netzleittechnik
  • Frontend kompakter Leitsysteme in der Ver- und Entsorgungswirtschaft
  • Masterstation für Automatisierungsanwendungen der Industrie
  • Router für Verkehr- und Infrastrukturanwendungen
  • OPC-Server

 

Weitere Informationen zu den technischen Spezifikationen des FW-5000 finden Sie im Datenblatt des Modells.

  

Produktedetails net-line FW-5000


 

Eigenschaften und Merkmale

  • Hohe Störspannungsfestigkeit
  • Erdungskonzept mit hoher Isolationsklasse
  • Atom-Prozessor 1,6 GHz, Windows-Embedded Standard-Plattform
  • Individuelle Bestückung von bis zu 20 (22)* seriellen Schnittstellen
  • Ethernet-Einbindung in 2 (3)* getrennten Netzwerksegmenten
  • Exakte Prozessdatenerfassung durch integrierte Systemüberwachung und Echtzeituhr
  • Schnelle Information über den Systemzustand durch Diagnosedisplay mit 6 Bedientasten
  • Montage in 19"-Baugruppenrahmen

    * net-line FW-5000-Server

 

Bereitgestellte Protokolle

  • IEC 60870-5-101 l Fernwirktechnik, Stationsleittechnik
  • IEC 60870-5-103 l Schutzgerätekopplung
  • IEC 60870-5-104 l Leitstellenkopplung TCP/IP
  • DNP3 Server l seriell/IP
  • IEC 62056-21 (ehemals IEC 1107) l Zähleranbindung
  • SML l SyM² Zähleranbindung über Ethernet
  • DSfG l Digitale Schnittstelle für Gasmessgeräte
  • Modbus RTU/TCP l master/slave
  • Profibus-DP slave l Feldbus
  • MPI/3964R/RK512 l Feldbus
  • SNMPv3 l Netzwerkmanagement
  • NTP-/SNTP-/DCF- Uhr Synchronisierung
  • VPN-Tunnel (IPsec IKEv1/IKEv2)
  • Syslog-ng Server

 

Mögliche Übertragungswege

  • LAN, TCP/IP-Netzwerke
  • DSL, SHDSL
  • 3G/4G Mobilfunk über GPRS, EDGE, HSPA/UMTS und LTE
  • TETRA Funk
  • Standleitungen
  • Wählleitungen analog, ISDN, GSM
  • Feldbusse